Artikel

Gewinnt ein TurtleBeach x12

Subheadline: Gewinnspiel zu 11 Jahre dzs. e.V.
Artikel

Wie vor kurzen angekündigt in unserer "dzs wird 11 Jahre" - News, verlosen wir zum elfjährigem Bestehen der deutschen zocker schinken e.V. ein Headset aus dem Hause TurtleBeach. Dieses ist nur zur Verwendung auf der Xbox 360 möglich, auf der Xbox One werden einige Audiofunktionen nicht unterstütz oder nur Teilweise.

Alles was ihr dazu nur machen müsst, ist dzs.Turtlebeach auf Facebook ein Like da lassen oder aber, diejenigen unter euch, die schon ein Like da gelassen haben, einfach nur diesen Beitrag hier teilen.

Das Gewinnspiel läuft bis zum nächsten Sonntag den 09.02.2014. Der Gewinner/in wird dann von uns in den darauf folgenden Tagen ermittelt und das TurtleBeach x12 zugeschickt bekommen und hier auf Facebook bekannt gegeben. Viel Spaß beim Teilen und Liken!

more

Author: Psaicon am 01.02.2014, 15:53 Uhr



Anel 'Fanboy' Tahirovic gibt Tipps und Tricks in FIFA 14

Subheadline: Noch ein dzs Profi wird befragt!
Artikel

Vergangene Woche berichteten wir darüber, das Marvin 'M4RV' Hintz auf Sport1 Games.de, ein Interview über FIFA 14 und möglichen Taktiken, sowie für den einen oder anderen hilfreiche Tipps von sich gab.

Vorgestern zog auch Teamkollege Anel 'Fanboy' Tahirovic nach. Das wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten und daher besucht einmal Sport1 Games.de und lest den liebevollen Artikel, welchen die Jungs von Sport1 auf die Beine gestellt haben.

more

Author: Psaicon am 23.01.2014, 21:03 Uhr



dzs beim Finale der VBL in München

Subheadline: dzs Spieler dominieren die Gruppenphase
Artikel

Letztes Wochenende war es endlich soweit. Das Finale der Virtuellen Bundesliga fand in Münchens Skylounge statt. Somit stand eines der wichtigsten FIFA Events dieses Jahres an, um den ersten Meister der VBL zu küren. Mit Anel 'Fanboy' Tahirovic und Marvin 'M4RV' Hintz war zwischen den anderen 62 Spielern, natürlich auch dzs.TurtleBeach bei diesem Event vertreten. Im gesamten Turnierverlauf haben unsere beiden Spieler einige spannende Partien gespielt und in diesem Artikel möchten wir euch kurz den Turnierverlauf aus der Sicht von dzs.TurtleBeach darstellen, welche Hürden unsere Spieler zu meistern hatten und welche Überraschungen es auf dem Turnier zu bestaunen gab.

Marvin 'M4RV' Hintz startete als Repräsentant von Bayer 04 Leverkusen zusammen mit Benedikt 'MYM Salz0r' Saltzer, Mario 'KF MrColl' Wiesenhofer und Kevin Kaluza in Gruppe 3. Benedikt 'MYM Salz0r' Saltzer ist einer der renommiertesten FIFA Spieler im PC-Bereich und konnte bereits mehrmals die Electronic Pro Series der ESL gewinnen. Somit galt er als einer der ganz klaren Favoriten unter den Anwesenden. Das erste Spiel der Gruppe 3 startete mit einem Duell zwischen Mario 'KF MrColl' Wiesenhofer und Marvin 'M4RV' Hintz. Souverän konnte sich Nachwuchsspieler Marvin 'M4RV' Hintz gegen den Spieler von Killerfish eSport mit einem Endergebnis von 3:0 durchsetzen und sich die ersten drei Punkte in der Gruppenphase sichern. Im nächsten Spiel der Gruppenphase stand unserem Spieler der Turnierfavorit Benedikt 'MYM Salz0r' Saltzer gegenüber. Doch Marvin 'M4RV' Hintz ließ sich von all dem nicht beirren und konzentrierte sich voll auf das Spiel. Nach einem packendem Kräftezerren konnte sich schließlich Marvin 'M4RV' Hintz durchsetzen und das Spiel mit einem knappen, aber verdientem 1:0 gewinnen.

Benedikt 'MYM Salz0r' Saltzer (links) und Marvin 'M4RV' Hintz (rechts) bei ihrem Gruppenspiel

Somit hatte er sechs Punkte sicher und nebenbei noch eine tadellose Torstatistik vorzuweisen. Der Einzug in die K.O. Phase war somit so gut wie sicher für den ersten Spieler von dzs.TurtleBeach. Doch bevor es in die entscheidende Phase des Turniers ging, musste Marvin 'M4RV' Hintz noch im letzten Spiel der Gruppenphase gegen Kevin Kaluza antreten. Auch dieses Spiel konnte er mit einem 2:1 Endergebnis gewinnen und schließlich mit souveränen 9 Punkten in die K.O. Phase eintreten. Doch im ersten Match der K.O. Phase musste sich Marvin 'M4RV' Hintz bereits gegen Kai Lewandowski 0:1 geschlagen geben. Trotz dem überraschend frühen Turnieraus für Marvin 'M4RV' Hintz, in der K.O. Phase des Turniers, hatte er bewiesen, dass er einer der aufstrebenden Sterne in der FIFA-Szene ist und sich im letzten Jahr stark weiterentwickelt hat. Mit dem Sieg gegen EPS Legende 'MYM Salz0r' konnte er ein Zeichen setzen und ordentlich für Aufsehen sorgen.

Unser jüngster Neuzugang Anel 'Fanboy' Tahirovic startete mit seinem Verein Eintracht Frankfurt zusammen mit Gabriel Gabor, Jannik 'MYM Era' Huber und Dawid Krüger in Gruppe 16. Im ersten Spiel musste er gegen Dawid Krüger antreten, wo er sich souverän mit einem 2:0 Sieg durchsetzen konnte. Im zweiten Spiel stand Anel 'Fanboy' Tahirovic, genau wie Marvin 'M4RV' Hintz, mit Jannik 'MYM Era' Huber ein weiterer Turnierfavorit gegenüber. Doch auch er behielt die Nerven und konnte mit einem 2:0 Ergebnis das Spiel siegreich beenden. Einem Einzug in die K.O. Phase stand somit auch für Anel 'Fanboy' Tahirovic nichts mehr im Wege und genau wie Marvin 'M4RV' Hintz konnte er alle beiden Spiele ohne ein einziges Gegentor absolvieren. Doch bevor die Auslosung für die K.O. Phase des Turniers beginnen konnte, galt es auch für 'Fanboy' sein letztes Spiel zu beenden. In diesem dritten und letztem Gruppenspiel sah sich unser Vereinskicker dem Zweitplatzierten Gabriel Gabor gegenüber. Dieses Spiel konnte er letztendlich ebenfalls mit einem 3:0 souverän für sich entscheiden und  einen perfekten Einzug in die Knock-Out Phase hinlegen. In der Runde der besten 32 Spieler stand der junge Bosnier Sven Melcher gegenüber. Nach einem spannenden Spiel konnte Anel 'Fanboy' Tahirovic  ein perfektes 2:0 Ergebnis abliefern, womit ihm ein Platz unter den besten 16 FIFA-Spielern Deutschlands sicher war. In Runde 3 der Knock-Out Phase hieß sein Gegner Niklas Raseck, der mit Fortuna Düsseldorf die Überraschung des Tages war. Früh musste Anel 'Fanboy' Tahirovic das erste Gegentor hinnehmen, was ihn schließlich aus dem Konzept brachte und ihn das entscheidende Spiel 0:3 verlieren ließ.
 

Doch beide Spieler haben hervorragende Leistungen beim Finale der Virtuellen Bundesliga gezeigt und konnten sich sogar gegen absolute Favoriten durchsetzen. Wir wünschen beiden Spielern natürlich weiterhin noch viel Erfolg und sind uns sicher bald wieder von ihnen berichten zu können.

Alle Bilder zum Event findet ihr in dieser Galerie.

more

Author: T0kEn am 01.05.2013, 16:56 Uhr



dzs.TurtleBeach.Espadas beim Finale der EC in Köln

Subheadline: CoD Team verpasst nur knapp das Ticket nach L.A.
Artikel

Am 16 März um exakt 18:45 kam es zum Duell der beiden besten deutschen Call of Duty Teams. Der Sieger des Matches, zwischen dzs.TurtleBeach und Killerfish eSport, sollte ein Ticket zur diesjährigen Call of Duty XP in Los Angeles gewinnen und am Top 8 K.O. Turnier in den Kölner ESL TV Studios teilnehmen dürfen. Angesichts dieser Preisaussichten wäre es verständlich gewesen, dass die Spieler total aufgeregt gewesen wären. Doch nach dem Match gegen Killerfish eSport auf der erst kürzlich gewesenen Reflex GT Winter 2013, wo die dzs.TurtleBeach.Espadas sich geschlagen geben mussten und dennoch einen grandiosen 5. Platz belegten, wusste man, dass man als Außenseiter in das Rennen für das Ticket nach L.A. gehen würde. Aus diesem Grund konnte man den Spielern überhaupt keine Anspannung, geschweige denn Aufregung, ansehen und man musste feststellen, dass sich das Team regelrecht auf die Wiederholung des Matches von der Reflex GT Winter 2013 gefreut hat.

Schließlich konnte man sich, bevor es auf die Mainstage zum großen Duell ging, auf den abseits aufgestellten Trainingsplätzen aufwärmen und entsprechen auf das Match vorbereiten. Nachdem Epsilon.IRL sich souverän gegen SteelShock.COD mit einem 2:0 Endergebnis durchsetzen konnte, durften die beiden deutschen Teams sich auf der Hauptbühne einrichten und letzte Vorbereitungen für das große Match treffen. Nach der Anmoderation durch den international bekannten niederländischen Kommentator Matthijs 'A_Spec' Hoving, ging es schließlich in die erste Runde zwischen dzs.TurtleBeach und Killerfish eSport. Die erste Runde wurde im Modus Hardpoint auf der Map Raid gespielt und in den ersten 4 Minuten des Matches schenkten sich beide Teams, in einem atemberaubenden Kopf an Kopf Rennen, absolut keine Punkte. Erst in der letzten Minute konnten sich die dzs.TurtleBeach.Espadas durchsetzen und die Oberhand gewinnen. Schließlich behielten die Spieler ihre Nerven und konnten somit die erste Runde für sich entscheiden und somit für eine  große Überraschung sorgen. Für viele Experten, die einen klaren Sieg von Killerfish eSport erwartet hätten, war dies natürlich ein Schlag ins Gesicht und dzs.TurtleBeach war schon auf halben Weg in Los Angeles.

http://www.dzs-clan.de/images/articles-pics/127_1363553480.jpg

dzs.TurtleBeach.Espadas gewinnen die erste Runde gegen Killerfish eSport

http://www.dzs-clan.de/images/articles-pics/127_1363553668.jpgDie zweite Runde wurde auf Plaza im Modus 'Suchen und Zerstören' gespielt, die man wie zuvor schon auf der Reflex GT Winter 2013, deutlich an Killerfish eSport abgeben musste. Somit stand es nach zwei Runden 1:1 und beide Teams hatten gute Chancen auf das Ticket zur diesjährigen Call of Duty XP. Die dritte Runde wurde im Modus Capture the Flag auf der Map Slums gespielt. Leider kam man nicht so gut ins Spiel wie der Gegner und man musste bereits in der ersten Runde ein Zwischenergebnis von 0:3 hinnehmen. Angesichts dieses Ergebnisses wurden die Spieler noch einmal hoch motiviert und schafften es zum Schluss noch insgesamt drei Flaggen zu gewinnen und mussten sich dann allerdings den aus der ersten Runde von Killerfish eSport erspielten Killstreaks geschlagen geben und ein 3:4 Endergebnis für Killerfish eSport hinnehmen.

Nach dem Spiel beglückwünschten sich beide Teams gegenseitig zu dieser hervorragenden Leistung und zu diesem sehr knappen Endergebnis, wo Killerfish eSport letztendlich als Sieger hervorging und das Ticket nach Los Angeles gewann.

Wir gratulieren natürlich unserem Team zu dieser starken Leistung und dazu, dass sie sich von all den Gerüchten und Spekulationen nicht beeindrucken haben lassen und ihr Ding gemacht haben und somit Killerfish eSport noch einmal ein spannendes Match gemacht zu haben. Natürlich gratulieren wir auch dem Call of Duty Team von Killerfish eSport zu dieser starken Leistung und wünschen ihnen viel Erfolg in Los Angeles und hoffe, dass sie die deutsche Call of Duty Szene dort würdig vertreten.

more

Author: T0kEn am 17.03.2013, 21:12 Uhr



Der Name ist Programm: Pr0GamEr im Interview

Subheadline: Ein "Progamer" über Pro gaming und dzs
Artikel

Sein Gamertag hält, was er verspricht: David 'Pr0GamEr' Pröhl, ist einer, wenn nicht der bekannteste Halo Spieler Deutschlands. Mit den deutschen zocker schinken eV. feierte er halsbrecherische Erfolge. Sein größter Erfolg: die Aufnahmeprüfung von dzs bestanden zu haben, wie er selber sagt. David 'Pr0GamEr' Pröhl trug durch seine Erfolge natürlich einen riesigen Teil dazu bei, das dzs.TurtleBeach jetzt da ist, wo sie sind. Alleine das ist schon Grund genug um auch ihn ansässig des zehnjährigen Jubiläums von den deutschen zocker schinken eV. zum Interview einzuladen. Was er zu Clanszene von früher im Vergleich zu heute sagt, wie er es mittlerweile wahrnimmt, findet es heraus.

Kein anderer Spieler feierte mehr Erfolge und Siege in Halo² und Halo³ als er. Seine Erfolge prägen nun gravierend die Vereinshistory.

 

 

-dzs wird nun 10 Jahre alt und ist unumstritten der älteste noch bestehende Konsolenclan im deutschsprachigem Raum. Ist das für dich ein Grund zur Freude oder zum feiern?

So alt sind wir Schinken schon?? Verrückte Sache auf jeden Fall, dass sich ein Clan so lange hält.
Ein Grund zur Freude und zum Feiern ist es mit Sicherheit. Aber das der Clan so lange besteht
hat man ja auch den Leuten zu verdanken, die immer wieder sehr viel Arbeit in den Verein reinstecken und viel ihrer Freizeit für das Projekt investieren.
Natürlich ist es auch der harte Kern, der sich durch starken Zusammenhalt und dem stetigen Willen den Clan weiter zu verbessern. Ihr macht alle einen tollen Job!

-dzs ist sicherlich auch der mit Abstand erfolgreichste Konsolenclan der vergangenen Jahre. Du selber hast ebenfalls dazu beigetragen, wenn nicht sogar in Halo2 für den eigentlichen Durchbruch gesorgt. Wie war es eigentlich für dich, ein Schinken zu sein und mit einem Clan solche Erfolge zu feiern?

dzs war ja nicht mein erster Clan, vorher hatte ich ja selber einen Clan, aber verdammt ich komme nicht mal mehr auf den Namen.
Von dzs hörte ich dann erstmals in Counterstrike, aber irgendwann wurde Deli in Halo 2 auf mich aufmerksam. Wir zockten gelegentlich und irgendwann wurde ich dann gefragt, ob ich nicht einen Aufnahmetest machen wollte.
In diesen musste ich glaube ich ein 1on1 gegen Membran zocken. Soweit ich mich erinnern kann, habe ich irgendwie 15:1 gewonnen und Deli war ziemlich am feiern der kleine Noob .
Mario war am Anfang gar nicht von mir begeistert, er dachte ich wäre so ein kleines Kind, das eingebildet ist und den der Clan nicht wirklich interessiert, war aber jetzt gesehen bestimmt nicht die schlechteste Entscheidung von dzs mich aufzunehmen denke ich.

Die Stimmung bei dzs ist ja immer sehr familiär gewesen und man sah sich regelmäßig auf Lan Events und war ja auch schließlich täglich zusammen am Zocken. Natürlich hatten die Leute auch mal andere Ansichten, aber das war nie wirklich gravierend gewesen.
Ob Halo 2 jetzt wirklich der Durchbruch für dzs war weiß ich nicht, aber es hat uns auf jeden Fall nach vorne gebracht. Wir haben alles was es in Deutschland gab gewonnen, standen in diversen Zeitschriften und waren auf etlichen Webseiten zu sehen.
Mario war jedenfalls zufrieden mit der Leistung, die wir gebracht haben, glaube ich.
Eins kann ich euch noch sagen: Es hat jedenfalls eine Menge Spaß gemacht, mit dem Clan Erfolge zu feiern!

-Zu deiner Zeit warst du einer der Weltweiten bekannten deutschen Konsolenspieler. Aber auch heute ist dein Name ein Begriff nicht nur in der Halo Szene. Denkst du oft zurück bzw. spielt das alles heute für dich irgendeine Rolle?

Kennt mich heute echt noch jemand? Falls jemand will es gibt noch gratis Autogramme von mir.
Es gibt mit Sicherheit noch Momente, wo man an Früher denkt und wie die Situation damals so war.
Solche Momente wie die, wo ich das erste Mal auf der GC in Leipzig war, werden immer in meiner Erinnerung bleiben. Die erste GC war gut 1 Jahr nachdem ich deutscher Meister in Halo 2 geworden war.
Dort kannten mich anscheint doch ein paar Leute und dann kamen sogar Leute zu mir die ein Autogramm von mir haben wollten. In dem Moment war ich natürlich leicht überrascht, da ich noch nie zuvor ein Autogramm gegeben hatte. Den Typen habe ich erst mal gefragt, was er auf seinen Rucksack stehen haben möchte. Ob er meinen richtigen Namen oder meinen Nickname haben möchte und er meinte, dass er gerne beides haben würde.
Ein anderer wollte unbedingt ein Autogramm auf seinem Nintendo DS und ich dachte mir nur: Wer will denn auf seinen Nintendo DS, meinen Namen stehen haben?
War auf jedenfalls ein komisches Gefühl.
Die Zocker Zeit hat aber wirklich Laune gemacht, und wenn ich jetzt noch etwas mehr Freizeit hätte, würde ich vielleicht noch aktiv spielen. Die Zeit wird mit dem Alter natürlich immer weniger und so kann man auch nicht mehr auf dem Niveau zocken wie früher.
Deswegen spielt das Ganze nicht mehr so eine wichtige Rolle für mich, aber ich muss zugeben, dass es damals schon eine coole Zeit war.
 

Sein persönlicher grösster Erfolg: Die aufnahme bei den deutschen zocker schinken!


-Was war damals deine Motivation für solche Leistungen? Was würdest du heute jungen Spieler raten?

Puh ja das ist eine gute Frage. Ich denke es hat mir einfach Spaß gemacht Halo 2 zu spielen und demnach habe ich das so gut wie möglich gemacht. Als es wichtig war, haben wir halt gewonnen, weil wir etwas mehr trainiert hatten, besseres Teamwork hatten und vielleicht auch die besseren Talente waren jungen Leuten etwas zu raten ist natürlich immer schwierig. Wenn euch das Zocken Spaß macht und ihr erfolgreich sein wollt sucht euch coole Leute, mit denen ihr gut klarkommt und trainiert mit diesen, fragt sie wie ihr euch verbessern könnt und nimmt an jedem Turnier teil.
Wichtiger als das Zocken ist aber, dass ihr schön in der Schule aufpasst und dort einen guten Abschluss bekommt. Nur vom Zocken lässt es sich nicht leben!

-Verfolgst du heute noch das Geschehen rund um den Konsolen eSports?

Ehrlich gesagt nein. Ich denke die Szene hat sich ziemlich verändert und das vielleicht nicht gerade zum Positiven hin. Aber ehrlich gesagt bin ich auch zu inaktiv, um mir da eine genaue Meinung zu bilden und erlauben zu dürfen.
Kurz gesagt: Es interessiert mich nicht mehr so wie früher.

more

Author: SANGR3AL am 10.03.2013, 19:19 Uhr



Spielerstimmen zur Reflex GT Winter 2013

Subheadline: dzs.erfolgreich in Amsterdam
Artikel

Am 16. und 17. Februar fand die Reflex GT Winter 2013 statt und in diesem Nachbericht möchten wir noch einmal alle wichtigen Fakten zu diesem Event aufgreifen und dabei die Meinungen einiger Spielern zu diesem Event hören. Für dzs.TurtleBeach verlief das Event in Amsterdam sehr erfolgreich und in FIFA 13 konnte man mit dem nun ehemaligen Spieler Jan 'SnEijDeR' Zimmermann wieder einen deutschen RGT Champion auf dem 1. Platz begrüßen. Das Call of Duty Team konnte mit seinem 5. Platz eine gute Platzierung einfahren und auf dem Weg einige Schwergewichte der internationalen Szene besiegen.

Nachdem wir in den aktuellen Berichten von Tag 1 und Tag 2 bereits ausführlich über den Turnierverlauf geschrieben haben möchten wir nun einige Spielerstimmen zur Reflex GT Winter 2013 hören.

Zu Beginn möchten wir mit Florian 'Flo' S., dem Team Manager des Call of Duty Teams, sprechen der in seinem Statement über die Leistung seines Teams und den gesamten Turnierverlauf spricht:

Das Wochenende im Rahmen der Reflex GT9 Winter war für mich ein voller Erfolg. Vor allem hat es mich besonders gefreut meine Vereinskollegen kennen zu lernen und mit Ihnen eine super Zeit in Amsterdam zu verbringen. Zum Event ist zu sagen, dass wenn uns jemand im Vorfeld jemand den 5.Platz angeboten hätte, wäre es ziemlich sicher gewesen, dass wir diesen mit großem Dank angenommen hätten. Im Nachhinein muss ich zugeben, dass wir ein nach unserem 5.Platz auf der Reflex GT ein wenig enttäuscht sind. Denn das gesamte Tem und ich wussten einfach, dass eine wesentlich bessere Platzierung machbar gewesen wäre. Die Organisation der Reflex war extrem bescheiden. Samstags alles aufbauen zu wollen ist sehr gewagt und so kam es wie es kommen musste, dass es am Ende knapp 3 ½ Stunden Verzögerung waren. Ich hoffe, dass die Organisatoren gemerkt haben, dass viele Spieler unzufrieden waren und beim nächsten Event einiges am Ablauf verbessern. Alles in allem war es für mich und das Call of Duty Tem ein sehr unterhaltsames und für dzs.TurtleBeach erfolgreiches Wochenende.

Als nächstes sprechen wir mit Kevin 'Sytek' Lukovski, einem der Spieler des Call of Duty Teams, der während des gesamten Turniers mit seinem Team eine starke Leistung abgerufen hat und trotz der sehr langen Wartezeiten zwischen den einzelnen Spielen für einige Überraschungen sorgen konnte:
 

Also zu dem Event kann ich so viel sagen, dass es an sich richtig geil war. Allerdings muss ich auch sagen, dass es am ersten Tag irgendwie Probleme mit der Technik gab und aus dem geplantem Beginn von 11 Uhr wurde 16 Uhr. Trotzdem würde ich sagen, dass es alles in allem ein richtig gutes Event war. Generell macht das Zocken auf LAN Veranstaltungen viel mehr Spaß als zuhause und ein weiterer Pluspunkt ist ,dass man die ganzen Leute aus der Szene mal persönlich kennenlernt oder eventuell wiedertrifft.
 Mit unserem Team sind wir auf jeden Fall super in das Turnier gestartet und die Gruppenphase konnten wir ohne eine einzige Niederlage überstehen. Am nächsten Tag ging es dann in die K.O. Phase und unser erster Gegner waren die Fariko.Dragons. Mein Bauchgefühl konnte mir nicht sagen wie das Spiel ausgehen würde, da wir bis zur Relfex noch nie gegen dieses Team gespielt hatten, sondern nur viel von ihnen und ihren starken Leistungen gehört und teilweise auch gesehen haben. Trotz der dadurch leicht entstehenden vorzeitigen Einschätzung der Gegner mussten wir das Match einfach auf uns zukommen lassen und das Beste daraus machen. Schließlich gelang uns dies auch und wir konnten sie mit einem souveränen 3:0 Sieg eiskalt auf das Looser Bracket verweisen :). Das nächste Match war gegen das Team von RoghNex. Dieses Spiel gewannen wir mit einem finalem Punktestand von 3:1 nach Maps. Das darauf folgende Match, gegen den deutschen Verein Killerfish eSport, fand schließlich auf der Hauptbühne statt. Wir wussten, dass wir jetzt alles geben müssen, nachdem wir auf der ersten Map Hardpoint mit einem Punkterückstand von gerade einmal 20 Punkten die erste Runde nur knapp verloren. Die zweite Map fand im Modus Search and Destroy statt und mir war klar, dass wir trotz unserer guten Leistungen in den vorherigen Matches es sehr schwer werden würde in dieser Runde einen Sieg zu holen, da ich Killerfish als eines der zurzeit besten SnD Teams einschätze. Leider verloren wir diese zweite Runde und konnten auf der dritten Map im Modus Capture the Flag einen Sieg einholen und das Match in seine vierte Runde bringen. Leider gelang es uns nicht mehr das Match zu drehen und wir verloren am Ende das Match gegen Killerfish mit einem Endstand von 1:3. Danach muss man sagen, dass bei uns die Luft raus war und wir uns im letzten Match gegen TEC Gaming leider nicht behaupten konnten und somit am Ende den 5. Platz auf der Reflex GT Winter 2013 belegen. Alles in allem ist ein 5. Platz sehr zufriedenstellend für mich, wobei ich denke, dass auf jeden Fall eine bessere Platzierung machbar gewesen wäre. Ich bin mir sicher, dass wir uns beim nächsten Event noch um einiges steigern können.

Zu den European Championship in Köln ist zu sagen, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass wir uns für das Finale qualifizieren werden und es momentan so aussieht, dass sich Killerfish uns wieder gegenüber stehen wird. Ich freue mich jetzt schon auf die Revanche und bin mir sicher, dass das Spiel diesmal anders ausgehen wird.

Mit der Leistung des Call of Duty Teams im Match gegen die Fariko.Dragons und durch die Top 5 Platzierung konnte man der internationalen Szene wieder zeigen, dass mit deutschen Teams im internationelem Vergleich absolut zu rechnen ist. Viele Angehörige der internationalen E-Sport Gemeinde hielten die Platzierung eines deutschen Teams in den vorderen Rängen für ausgeschlossen und man konnte jene Leute durch diese starke Leistung eines Besseren belehren. 

dzs.TurtleBeach.Espadas auf der Reflex GT Winter 2013 (alle Bilder zur Reflex GT Winter 2013)

Zurzeit ist dzs.TurtleBeach.Espadas auf Platz 2 der besten deutschen Teams im nationalem Ranking und hätte somit einen Platz bei dem European Championsship Finale in den Kölner ESL TV Studios sicher. Im internationalem Ranking befindet sich dzs.TurtleBeach mit seinem Team unter den besten 15 Teams, wobei man auf der Reflex GT Winter 2013 zeigen konnte, dass sie zu den absoluten internationalen Top Teams gehören. Der größte Konkurrent im Rennen um das Ticket nach Köln ist das deutsche Team des britischen Clans RoughNex. Das Team RoughNeX.Redemption ist mit einem Abstand von 20 Punkten nicht weit entfernt und hat ebenfalls noch die Chance sich ein Ticket nach Köln zu erspielen.

Die ausführliche Rangliste zur European Championsship findet ihr auf cod.esl.eu.

RoughNeX.Redemption#sthash.o2Kvo0eT.dpuf
RoughNeX.Redemption#sthash.o2Kvo0eT.dpuf

Wir graturlieren allen Spielern zu dieser hervorragenden Leistung auf der Reflex GT Winter 2013 und wünschen dem Call of Duty Team viel Erfolg im nächsten Qualifikationscup für die European Championship in Köln.

 

Hier noch ein kleiner Hinweis: Alle Bilder zur Reflex GT Winter 2013 findet ihr auf unserer Homepage und es lohnt sich auf jeden Fall mal durch zu klicken.

more

Author: T0kEn am 02.03.2013, 20:09 Uhr



WoH Kdogg im Interview

Subheadline: Fünfter Teil der Interviewreihe
Artikel

Im fünften Teil unserer Interviewreihe dürfen wir WoH Kdogg als Interviewpartner begrüßen. Kdogg ist einer der geistigen Väter der Warriors of Hell und war dort seit 2006 bis zu seiner Auflösung im letzten Jahr Mitglied. Seit Anfang 2007 war er Clanleader des Vereins und kam im gleichen Jahr als Admin in das Team der Consoles Sports League. Von 2007 bis 2011 betreute er jeden Call of Duty Teil in der Consoles Sports League und war somit eine Größe Stütze der Comunity und einer der großen Lenker in der Szene. Wir wünschen euch wieder einmal viel Spaß beim Lesen des Interviews.

Folgende Fragen, lieber Kai sind auf dich zugeschnitten und wir würden uns freuen wenn du sie alle beantworten würdest(:

-10 Jahre eSports auf Konsole! Grund zum Feiern?

WoW! Natürlich ist dies ein Grund zum Feiern. Bis eben war mir garnicht bewusst das es schon so lange unseren Sport auf der Konsole gibt...

 

-10 Jahre dzs! Du bist nun auch schon sehr lange dabei und hast Clans geleitet. Wie war es so wenn dzs mal auf WoH gestoßen ist?

Zu allererst einmal HAPPY BIRTHDAY dzs.TurtleBeach!!!!

Ich bin seit 8 Jahren dabei und seit 2006 bei WoH.eSports. Bevor ich in Kontakt mit irgendeinem Team oder gar einem Clan

getreten bin, habe ich natürlich die Szene vergfolgt. Die drei großen Namen der Szene waren damals ( was die meisten garnicht mehr wissen :-) ) SEF, eAxis und natürlich dzs.

Mir war klar, dass ich in dem Fall, dass ich jemals in einem Clan oder Verein was zu sagen habe und dort viel Zeit investiere, er so erfolgreich wie dzs sein sollte! Da dzs erst verhältnismäßig spät in den Call of Duty Teilen vertreten war, hatten wir dort erst zum Ende Matches gegen euch und ich glaube wir hatten das ein oder andere mal Kontakt in Rainbow Six. Auf jeden Fall weiß ich, dass unsere Teams alles daran gesetzt haben gegen euch zu gewinnen und sie diese Matches sehr ernst genommen haben. Natürlich kann es sein, dass es da mal kleine Streitigkeiten gab, was aber ganz normal ist.

 

-Wie empfindest du heute die Szene? Viele sagen es gibt eine Aufschwung! Die erfahreneren Kollegen die länger dabei sind meinen das Gegenteil. Wie siehst du das?

Hmm, schwer zu sagen. Also in jedem Fall gibt es einen Aufschwung und daran gibt es auch nichts zu rütteln. Die Entwicklung welche die CSL macht oder international gesehen Gamebattles oder MLG ist auf jeden Fall die Richtige. Auf der anderen Seite bleibt in der heutigen Szene oft ein familiäres Miteinander auf der Strecke.

Daran hat aber Keiner Schuld. Das ist der normale Lauf der Dinge. Und was ich noch sehr negativ finde ist, dass leider sehr häufig Teams oder Clans geschlossen werden und wieder andere aufmachen dann wieder geschlossen werden usw....

 

-Leidiges Thema: Söldnerschaften unter den Jungs. Trenderscheinung oder unausweichliche Zukunft unserer Community?

Unausweichliche Zukunft unserer Community!

http://www10.pic-upload.de/09.02.13/48fkt4p7ffcs.jpg

WoH Kdogg war einer der großen Standbeine in der großen CSL-Community.

WoH hat unter deiner Leitung auch eine lange Zeit mitgemischt. Was war euer Erfolgsrezept ? Gibt es überhaupt Eins?

Ein einziges Erfolgsrezept gibt es nicht. Ich denke da kamen, genau wie bei dzs, viele Faktoren zusammen:

-Die Zeit der Gründung

-Talent und Bodenständigkeit der Leader

-Natürlich die Wahl der Spieler

Desweiteren waren auch einige glückliche Zufälle dabei, worauf ich jetzt nicht näher eingehen möchte. Allerdings hielt unser anfängliches Clanmotto "One Clan one Family" bis zum Ende Bestand und war meines Erachtens der Hauptgrund für unseren Erfolg.

 

Mein Werdegang:

-Erster Kontakt zu Xbox Live 2004

-Erster Und einziger Clan WoH seit 2006

-Seit Ende 2006 Squadleader in CoD3

-Seit Anfang 2007 Clanleader

-Seit Ende 2007 Admin für für alle Cod Teile in der csl bis 2011

PS: Achso ich bin 28 Jahre alt

 

Wir danken dir dafür, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast und wünschen dir weiterhin viel Erfolg.

more

Author: MisSy am 10.02.2013, 19:02 Uhr



HuRR1CaNE FSX schwelgt in Erinnerungen..

Subheadline: Vierter Teil der Interviewreihe
Artikel

Der nächster Gesprächspartner unserer Interviewreihe nimmt einen großen Platz in der Geschichte der deutsche zocker schinken e.V. ein. Mit seinem Gears of War Team war er bis auf ein einziges Match ungeschlagen und hat es erreicht ein so robustes und beständiges Gears of Wars Team aufzubauen, dass es bis heute niemand geschafft hat sich diesem Rekord auch nur zu nähern. Die Rede ist vom ehemaligen Team Kapitän und jetzigem Ehrenmitglied der deutsche zocker schinken e.V. Shayan 'HuRR1CaNE FSX' C.. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen des Interviews.

 

http://www10.pic-upload.de/09.02.13/5bjpv4fpzue.png-Bevor wir mit den Fragen beginnen möchte ich dich bitten einen Schlag aus deinem eSport-Leben zu erzählen, damit alle ein Bild zu deiner Person und deinen aktuellen Aktivitäten haben.

Ich habe 2 Jahre aktiv GoW für dzs gespielt. Nach der langen GoW2 Pause war ich in beruflicher Hinsicht nicht in der Lage sofort zum Release von GoW3 mit zu wirken, somit konnte ich nicht mehr unter der Flagge von dzs.TurtleBeach spielen.

Nach monatelanger Abwesenheit, hatte ich endlich die Zeit mich mit GoW3 zu beschäftigen und nach kurzer Einspielzeit spielte ich mit meinem damaligen Team ganz oben mit. Nach kürzester Zeit wurde UP auf uns aufmerksam. Es hat eine Zeit gedauert bis ich endlich ein konkurrenzfähiges Team zusammen stellen konnte. Die Vorbereitung lief alles andere als Optimal wenn ich ehrlich bin, und in April 2012 ging es endlich nach England, als aller erstes deutschsprachiges GoW Team haben wir uns unter 22 Teams sehr gut geschlagen und knapp den 5. Platz verpasst.

Im März 2013 erscheint GoW: Judgement und ich hoffe, dass das Spiel einigermaßen ausbalanciert und stabil bleibt, um nochmal durch zu starten.


-10 Jahre eSports auf Konsole! Grund zum Feiern?
Grund zum Feiern nicht unbedingt, dennoch kann man gelassen in die Zukunft schauen, was den eSports angeht.

-Auch du warst ein Teil von dzs! Wie war es für dich unter ihrer Flagge zu spielen ?
Für dzs.TurtleBeach spielen zu dürfen war damals für mich persönlich ein großer Schritt nach vorne. Die Verantwortlichen von dzs haben viel Zeit und Mühe investiert um alles standhaft zu halten in Zeiten, wo andere relativ bekannte Clans/Vereine zerfallen sind.

-Du hast etliche Erfolge mit deinem dzs.GoW Team erlangt! Denkst du oft an die alten Zeiten zurück bzw. wünscht sie dir zurück?
Ich blicke gerne zurück , da ich viel Zeit und Energie in das Team gesteckt habe um Erfolge zu erzielen. Ich hatte immer ein Bild von einem perfekten Team in meinem Kopf und ich konnte dieses durch die Unterstützung von dzs verwirklichen. Durch diese Zusammenarbeit wurden wir mit etlichen Erstplatzierungen auf Online- sowie auf LAN-Events belohnt. Darüber hinaus haben wir uns natürlich europaweit mit dzs.TurtleBeach einen Namen gemacht. Aber leider zählt nicht die Vergangenheit sondern das hier und jetzt .

-Wie empfindest du heute die Szene? Viele sagen es gibt eine Aufschwung. Die erfahreneren Kollegen, die schon länger dabei sind meinen das Gegenteil. Wie siehst du das?
Es gibt sicherlich hier und da einen Aufschwung, aber nur in bestimmten Games wie z.B. Call of Duty, FIFA und vielleicht auch Halo. Aber was die nationale GoW Szene angeht, sieht es sehr mager.

-Wie würdest du die momentane Entwicklung des eSports bezeichnen?
Ziemlich eintönig. 

-Was erhoffst du dir für die zukunft des eSports.
Ich erhoffe mir, dass es national und europaweit mehr LAN Events veranstaltet werden.

-Wie viel Zeit investierst du durchschnittlich ins Gaming?
In meiner aktiven Zeit bestimmt an die 5-8 std pro Tag.

-Wie würdest du Gaming in einem Wort Beschreiben?
Surreal.

-Was gibt dir nach so einer langen Aktivität den Kick immer noch in der Szene mitzuwirken ?
Erfolg und Spaß.

-Was waren in deinen Augen die Höhepunkte der eSports Szene?
Ankündigung von Gears of War und Halo. 

-CSL: Fluch oder Segen für unsere Community?
Segen, aber durch die Mehrheit der Community, ein Fluch.

Ich möchte mich ganz herzlich bei Mario ''WarioWischolekfür die gute Zusammenarbeit und natürlich bei allen dzs-lern, die uns jederzeit unterstützt haben, bedanken.

Ich wünsche allen eSportlern viel Erfolg auf dem Weg nach oben.

Mit sportlichen Grüßen

,HuRR1CaNE FSX
Shayan C.

more

Author: MisSy am 09.02.2013, 20:17 Uhr



dzs.TurtleBeach auf der gamescom 2012!

Subheadline: ...kommt zu uns, zockt mit uns!
Artikel

Köln, der 15.08.2012 -  Die Domstadt wird zum letzten Mal Bühne für eine zum Mega Event gewordene Messe. Hunderttausende werden das letzte Mal die Hallen der Kölner Messe stürmen und die allerletzte gamescom die wir erleben dürfen wird seinen Lauf nehmen - zumindest wenn man den Prophezeiungen der alten Mayas glauben schenkt, die ja bekanntlich kein 2013 erwarten. Wir von den deutschen zocker schinken haben nicht wirklich Ahnung von Weltuntergängen oder Apokalypsen. Doch was die Mitglieder gut wissen und sogar können ist das Gaming im ganzen und deswegen fühlen wir uns auf der gamescom aka "die-Weltweit-grösste-Messe-und-Event-Highlight-in-Sachen-Interaktive-Spiele-und-Unterhaltung" richtig wohl. So wohl, dass wir in all den Messeüblichen Sachen wie Spiele Highlights, Trailer Demos und villeicht sogar neuen Konsolen wieder mit einem eigenen Stand unter die gefühlten Millionen Besucher wagen. Mit freundlicher Unterstützung unserer Hamburger Kooperationsfirma VIDIS präsentieren die deutsche zocker schinken e.V. und die High-End Headset Schmiede Turtle Beach auch dieses Jahr wieder den dzs.TurtleBeach Stand!  Auf einer Fläche von über 200m² geladen mit neuester Hardware stehen wir dieses Jahr in Halle 6.1 am sogenannten Stand C010.

Da sind wir! Vormerken nicht vergessen: Halle 6 dzs besuchen!

Der Wille der Götter?

Oder vielleicht doch der Wille unserer Firmen? Unseres Vereins? Unserer Leidenschaft oder doch eher der Wille der tausenden Besucher im letzten Jahr die unseren letztjährigen Stand überfluteten? Gründe scheint es genug zu geben, dass wir wieder am Start sind und wiedermal nach dem Motto "mittendrin statt nur dabei" werden Mitglieder unseres Vereins nicht nur den dzs.TurtleBeach Stand betreuen und rundum die Headsets aus der High-Quality Schmiede Turtle Beach präsentieren, sondern auch gegen Besucher antreten. Mit dem Rahmenprogramm PLAY AGAINST THE PROS! dürfen alle eSportsbegeisterte gegen renommierte Spieler aus unseren Reihen antreten und können hochwertiges Turtle Beach Equimente gewinnen! Im letzten Jahr gingen immerhin Hardware im Wert von über 5000 (!) Euro über den Tisch und dutzende Besucher durften neue Headsets ihr Eigen nennen. Natürlich stehen mehrere Spielstationen mit Xbox 360, sowie PS3 Konsolen parat um etwas zu zocken und um mal in Turtle Beach Headsets reinzuhören.

 

Im stetigen Mittelpunkt unsere Stars wie hier Manuel Waibel auf der Bühne oder Marco Radeck beim moderieren.

 

Zocken und fachsimpeln mit dzs'ler                               Der dzs.Turtlebeach Stand betrachtet vom Pult

 

Alles hören und alle besiegen?

Zumindest wird derjenige, der alle besiegt in Zukunft besser hören können! Mit PLAY AGAINST THE PROS!  erwarten die Besucher in FIFA12 ein ultimatives Turniererlebnis. Besucher treten gegen Besucher an und die besten drei sahnen schicke Preise von Turtle Beach ab. Noch besser: der Sieger wird gegen einen Vereinsprofi der deutsche zocker schinken e.V. antreten und sollte er tatsächlich unseren Kollegen bezwingen, bekommt er einen Hauptpreis im Wert von mehreren Hundert Euros. Letztes Jahr war es immerhin ein PX5. Dieses Jahr? Lasst euch überraschen!

Auch in Formel1 bieten wir logischerweise Turniere an, diesmal aber im Netzwerk mit bis zu 4 Spielern. Auch hier warten nagelneue Headsets auf ihre neuen Besitzer.  

 

Daheim geblieben?

Kein Problem! Vereinsmitglieder werden rund um die Uhr über unsere Website, Twitter und Facebook Informationen direkt aus der Halle liefern. Zeitnah wird unsere Galerie mit Bildmaterial gefüttert und Berichte täglich veröffentlicht.

 

Wir berichten über mehrere Plattformen Live aus dem Geschehen, versprochen!

 

 

Der gesamte Verein, Turtle Beach und VIDIS würden sich freuen auch Dich auf der gamescom2012 zwischen den 15.08 - 19.08.2012 in der Halle 06.1 begrüssen zu dürfen! Kommt zu uns, sprecht mit uns, zockt mit uns!

Wir sehen uns!

gamescom - Celebrate the games!      

                  

more

Author: SANGR3AL am 09.08.2012, 10:34 Uhr



Nachbericht zum FIWC Drei Länder Finale

Subheadline: Inklusive Interview mit dem deutschen Vize-Meister
Artikel

Am Samstag, den 12.05.2012, war es endlich soweit. Die zweite Ausgabe des FIWC Drei Länder Finals fand in Zürich im Home of FIFA statt. Nachdem Manuel 'CatfiSh' Waibel das Turnier letztes Jahr für sich entscheiden konnte, waren dieses Jahr er und die Spieler Jan 'SnEijDeR' Zimmermann, sowie Marvin 'M4RV' Hintz für dzs.TurtleBeach vor Ort, um sich die Krone aufzusetzen.

In diesem Jahr lief es für den Verein leider nicht so erfolgreich. Jan musste sich mit sechs Punkten aus vier Spielen als Dritter aus der Gruppe verabschieden. Nachdem er die ersten beiden Spiele für sich entscheiden konnte, fehlte ihm lediglich noch ein Punkt zum Weiterkommen. Dies blieb ihm jedoch verwehrt, wodurch er mit einem Punkt Rückstand auf den zweiten Platz ausschied.

Bei Marvin verlief das ganze noch enger. Er wurde ebenso wie Jan in seiner Gruppe dritter, jedoch mit sieben Punkten auf seinem Konto. Leider hatten seine Gegner Filip Liesener und Steven Grote zwei Punkte mehr auf dem Konto und beendeten die Gruppe somit auf den Plätzen eins und zwei mit jeweils neun Punkten.

Obwohl Manuel nur als Team Manager Zürich dabei war, um die Coverage für dzs.TurtleBeach zu übernehmen, bekam er überraschend die Möglichkeit seinen Titel zu verteidigen, da der Spieler Ismail Deniz kurzfristig absagen musste und somit ein Platz frei wurde. Da Manuel der amtierende Drei Länder Meister bis dato war, lag es nahe, dass er diesen Platz einnehmen würde. Nach einem Sieg im ersten Spiel verlor er seine Spiele zwei und drei. Da bei dem Turnier der direkte Vergleich statt dem Torverhältnis zählte, war für Manuel klar, dass er nicht mehr weiterkommen konnte. Somit gab er das letzte Spiel ab und landete auf dem fünften Platz in seiner Gruppe.

Um euch noch einmal Impressionen von einem der Teilnehmer zu liefern, präsentieren wir euch auf der zweiten Seite außerdem unser Interview mit dem Vize-Meister im deutschsprachigen Raum, Daniel Tissarek.

more

Author: mech am 20.05.2012, 21:55 Uhr



Halo: Reach auf der Reflex GT 8

Subheadline: Nachbericht aus Weesp
Artikel

Als die Organisation der Reflex GT ein neues Event in Halo: Reach ankündigte, nahm natürlich auch dzs.TurtleBeach die Gelegenheit war, sich vor Ort mit der europäischen Elite zu messen. Diese traf sich in Weesp, von dessen Geschehnissen Halo-Spieler Michael 'cRank' Lorenz ausführlich berichtet!

Nachdem wir am Freitag Abend allesamt im Hoten in Amsterdam ankamen, ließen wir den Rest des Tages ruhig ausklingen. Abgesehen von der Teambesprechung stand nichts an, und um am nächsten Morgen fit zu sein, haben wir uns früh schlafen gelegt.

Nach einer kurzen Zugfahrt sind wir dann auch schon um 09:00 Uhr bei der Reflex GT angekommen und hattens somit noch knapp zwei Stunden Zeit bis zu unserem ersten Match. Hier erwartete unsere Jungs das Team Reflex, welches man klar mit einem 3:0 besiegen konnte.

Nach einer kurzen Pause von 30 Minuten ging es dann auch schon weiter zur 2. Runde und auf die Main Stage. Dort wartete das Team Western Wolves, welches mit Platz 3 geseedet wurde und somit als Favourit galt. Obwohl man sich bereits zu Anfang der ersten Map einen kleinen Vorsprung erkämpft hat, ging die erste Map dennoch am Ende an das Team WW. Auf der zweiten Map wurde ebenfalls direkt zu Anfang die Führung ergattert, und bis zum Ende nicht abgegeben. Die drei darauf folgenden Maps liefen jedoch nicht so glücklich für unsere Jungs ab, weshalb Western Wolves schließlich mit 3:1 gewannen, wodurch dzs.TurtleBeach ins Lower Bracket ausschied.

Nach diesem spannenden Match wartete in der 6. Runde Strive auf unser Halo Team, welche man problemlos mit 3:0 schlagen konnte. Die darauffolgende, 7. Runde, verlief leider ähnlich wie das zweite Match. Nachdem dzs.TurtleBeach bereits mit 2:0 geführt hat und nur noch eine Map bis zum Sieg fehlte, drehten die Spieler von Katrina den Spieß um und entschieden das Spiel noch mit 3:2 für sich. Die entscheidende Rolle spielte auch hier die Map Oasis Hill, wo es zu Schwierigkeiten kam und der Gegner diese Chance sofort ergriff.

Somit stand noch das Placement Match gegen The Dices have fallen an. Nach dem nervenaufreibenden Match gegen Katrina, lief auch hier nicht alles reibungslos, und man verlor das Spiel letztlich mit 3:1.

Die Platzierungen sehen daher wie folgt aus:

 
#1 - apeX Devastation
#2 - Western Wolves
#3 - SK Gaming
#8 - dzs.TurtleBeach

Fazit

Mit mehr Training wäre auf jeden Fall mehr drin gewesen. Leider hatte ich ein paar Wochen vor der Reflex GT8 einen Arbeitsunfall der uns leider daran hinderte, entsprechende Vorbereitungen zu treffen.
Daher sind wir etwas enttäuscht über das Endergebnis, welches auch durchaus hätte anders aussehen können. Nichts desto trotz können wir nur besser werden und unser Ziel für die nächste Reflex GT lautet definitiv die Top 6.

more

Author: mech am 19.03.2012, 22:47 Uhr



Nachbericht zur Battle of Amsterdam

Subheadline: ShoX berichtet aus Amsterdam
Artikel

Da es uns auf der BoA leider nicht möglich war, euch direkt vor Ort mit Infos und Bildern zu versorgen, machen wir dies nun mit unserem Nachbericht. Nach eingen spannenden, und auch nervenaufreibenden Matches, hat nämlich Team Manager Daniel 'ShoX' Berger sein Resumee gezogen und das Wochenende noch einmal Revue passieren lassen.

Tag 1 - Anreise

Nachdem ich nach einem gemütlichen Flug bereits um 14.00 Uhr im Hotel einchecken konnte, hatte der Rest des Teams Probleme mit der Anreise, da ihr Zug aus technischen Gründen ausfiel und sie längere Wartezeiten hatten und mit dem Bus zum nächsten Bahnhof fahren mussten. Als dann der Bus nicht genügend Plätze hatte, mussten K1nG und MLX auch noch am Bahnhof warten, sodass ein Teil um ca. 20.00 Uhr im Hotel war und der andere erst um 22.00 Uhr. Abends gingen wir noch im Hotel Pizza essen und besprachen vor dem schlafen gehen noch ein paar Taktiken.

Tag 2 - Beginn der Lan

Um 08.30 machten wir uns auf den Weg nach Amsterdam Central zum 5* Hotel Krasnapolsky mitten in der City. Angekommen dorten trafen wir bereits auf einige Teams wie apeX.Germany, eXtensive, team Infused und Brutality. Nachdem wir die Location ausgecheckt hatten und wussten, dass wir erst am Nachmittag unsere ersten Matches hatten, gingen wir in die City zum frühstücken und haben danach das dritte deutsche Team EYES ON YOU supportet. Am Nachmittag trafen wir dann auf unseren ersten Gegner, dem englischen Team Aritc Empire (AE), die wir souverän mit 2:0 besiegen konnten. Als nächster Gegner hatten wir das starke französische Team eXtensive. Nachdem wir die erste Map knapp verloren hatten, konnten wir jedoch SnD und die letzte CtF Map für uns entscheiden und zogen somit als Gruppenerster in das WB Round 3 ein. Dort bekamen wir als Gegner Infused. Gegen das starke englische Team mussten wir uns jedoch mit 3:1 geschlagen geben. Im LB bekamen wir als Gegner Karma.MW3 auf der Mainstage. Als wir bereits 2:0 führten, haben wir die Gegner etwas unterschätzt und sie konnten sich gegen Map Ende noch ein Draw erspielen, worauf wir in die Stopwatch Overtime gehen mussten. Die konnten wir jedoch gewinnen. SnD und CtF stellten danach kein Problem dar und wir haben mit 3:0 gewonnen. Als nächsten Gegner bekamen wir dann apeX.Divinly für den folgenden Turniertag.

Alles weitere zum letzten Tag der Lan auf Seite 2!

more

Author: mech am 15.02.2012, 18:59 Uhr



Live Coverage von der Reflex GT6

Subheadline: dzs.TurtleBeach in Weesp
Artikel

Am morgigen Samstag startet die Reflex GT6, Europas erste Call of Duty MW3 Lan. Zu diesem Anlass, fährt natürlich auch das frisch gebackene Team für dzs.TurtleBeach zum Event, um sich mit den stärksten Teams zu messen. Das Line-up vor Ort setzt sich aus folgenden Spielern zusammen:

Daniel 'ShoX' Berger (Coach)
Seyyid 'NamSo' Erciyas
Justin 'K1nG' Talukder
Amos 'ShiiNe' Tiemann
Marco 'Rusha' Kogler

Zudem werden wir stetig, direkt vor Ort, aktuelle Fotos sowie Ergebnisse und Infos für euch posten. Daher legen wir es euch also wärmstens ans Herz, immer einen Blick auf unsere Twitter, sowie Facebook Seiten zu haben. Abschließend haben wir im Vorfeld ein Kurzinterview mit Justin 'K1nG' Talukder geführt, welcher uns etwas über die Erwartungen und Vorbereitungen verrat.

Mit welchen Erwartungen geht ihr an die Reflex GT6 herran?

Justin 'K1nG' Talukder: Ich persönlich denke, dass wir sicherlich Top 3 pushen könnten, aber da es für 2 Leute aus meinem Team die 1. LAN ist, wäre ich schon mit Top 25 zufrieden. Ich hoffe einfach, dass wir unsere bestmögliche Leistung abrufen, und die deutsche Community gut vertreten können.

Wie sahen eure Vorbereitungen für die Lan aus?

Justin 'K1nG' Talukder: Wir konnten eigentlich erst die letzten 2 1/2 Wochen richtig scrimmen, da Rusha auf einem Berg war. Aber da wir fast täglich gegen gute Gegner gescrimmed haben und jeden Tag die Maps durchgegangen sind die wir Verloren haben um unsere Taktiken zu verbessern, denke ich sehr wohl, dass wir uns sehr gut für die Reflex GT6 LAN vorbereitet haben.

Gibt es Teams, die ihr als besonders starke Gegner einschätzt?

Justin 'K1nG' Talukder: Ich persönlich schätze Lekker, apeX.Pro und Fariko sehr stark ein. Leider konnte ich nicht gegen jedes Reflex Team scrimmen (wie z. B. Team 3DMax, Team eXtensive, Foreign.X etc) aber dadurch konnte ich mir doch schon ein sehr gutes Bild bilden. Ich denke, dass Lekker, apeX.Pro und aufjedenfall Fariko zu den Top Favoriten gehören.

Welchen Stellenwert hat für euch die Reflex GT6 und werden weitere Offline Events folgen?

Justin 'K1nG' Talukder: Für uns ist der Stellenwert schon eher hoch, aber wie schon oben gesagt, es ist die 1. LAN für 2 Leute aus meinem Team und man kann nicht erwarten, dass sie absolute Top Leistung erbringen, da es für sie absolutes Neuland ist. Wenn sie natürlich Top Leistung erbringen, umso schöner. Es werden auf jeden Fall weitere Offline Events folgen. Ich denke, dass wir auchl auf der EEE in Schweden anzutreffen sind.

Wie sieht denn die aktuelle Stimmung im Team aus? Denkst du, dass die Reflex GT6 den Zusammenhalt stärken wird?

Justin 'K1nG' Talukder: Die Stimmung ist absolut brilliant. Wir sind schon voller Vorfreude, die anderen in Real Life zu sehen. Wir sind halt richtige Baba's. Aufjedenfall! sonnst würde unser Motto nicht " Einmal Baba, immer Baba" heißen.

Danke für die paar Worte und viel Erfolg in Holland!

more

Author: mech am 09.12.2011, 11:44 Uhr



dzs.TurtleBeach räumt bei der UGE ab

Subheadline: Preise im Wert von knapp 1000€
Artikel

Vergangenes Wochenende fand die UGE Lan in Belgien statt, und die Kicker von dzs.TurtleBeach konnte dabei ordentlich absahnen. Neben zahlreichen Sachpreisen, fuhr unser Spieler  Jan 'SnEijDeR' Zimmermann zudem mit einem stolzen Preisgeld von 725€ nach Hause. Hierzu hat Tobias 'tObIaS Vx' Verfoort, welcher ebenfalls vor Ort war, einen kleinen Bericht verfasst und liefert euch Infos über den Ablauf des Events.

Also so zum Ablauf kann man generell sagen, dass es zeitlich nicht ganz so gut geplant war wie wir uns das vorgestellt hatten. Anstatt um 10 Uhr, fing das FIFA 1on1 Tunier erst um ca. 14 uhr an, da man auf ein paar Leute gewartet hatte. (Später stellte sich herraus, dass man auf die mX Leute warten wollte, die auf dem Weg nach Belgien in einen Unfall verwickelt waren). Kurz bevor es anfing, musste jeder einen Zettel ziehen, wodurch man die Spieler einer Gruppe zuweisen konnte. Jan wurde in seiner Gruppe souverän mit einer Torbillanz von 15:1 erster, ich konnte in meiner Gruppe auch erster und sTuFeat welcher ebenfalls in meiner Gruppe aufzufinden war, wurde zweiter. Anschließend musste Jan gegen Zuxu, sTuFeat gegen mX Astank und ich gegen UP Phenomeno. Jan und ich konnten unsere Spiele gewinnen und nur sTuFeat musste sich leider geschlagen geben. Danach spielten Jan und ich uns souverän ins Halbfinale, wo Jan sich in zwei knappen und sehr taktikbasierten Spielen gegen mX Astank durchsetzten konnte. Ich hingegen verlor gegen Tarek was leider dardurch zustandekam, dass er mit einer mir unbekannten Kamera spielen wollte und ich mich so komplett neu ins Spiel einarbeiten musste. Auch im kleinen Finale musste ich mich gegen mX Astank geschlagen geben. Im Finale war die Anspannung bei Jan dann ziemlich hoch, was man bei seiner Professionalität aber kaum merkte. Gekonnt und sicher spielte Jan sein Spiel runter und schoss ein Tor nach dem anderen. Erst ab bequemen Führungen wie 4:0 drehte er etwas das Tempo runter und ließ den Gegner auch einmal mitspielen. Doch richtig gefährlich ließ Jan es nicht werden. So konnte er nach 2 Spielen seinen ersten Offline Erfolg für dzs.TurtleBeach feiern und ein Preisgeld von 725 € sowie kleine Goodies mitnehmen. Kurz und Kanpp lässt sich zum 1on1 Tunier sagen, dass der beste Gewonnen hat, denn wer so ein Tunier so souverän herunterspielt hat nichts anderes als den 1. Platz verdient.

1on1 Platzierungen

1. dzs SnEijDeR
2. Tarek
3. mX Astank
4.
dzs tObIaS Vx
5-8. Chilla, [...]
9-16. UP Phenomeno, dzs sTuFeat, Zuxu, [...]

v.l.n.r.: PG iHollando, dzs SnEijDeR, UP Phenomeno und dzs tObIaS Vx


Das 2on2 Turnier, welches um 21:00 Uhr anstatt um 17:30 Uhr startete, wurde eher als Funtunier angesehen. Obwohl es das gleiche Preisgeld wie beim 1on1 Tunier gab (1000€: 1. 600; 2. 250 €; 3. 150€), ist die Beteiligung mit nur 10 Teams sehr gering ausgefallen. Es wurde mit 2 Gruppen á 5 Teams gespielt, wobei jeweils die ersten 4 Teams weiter kamen. Phenomeno und Hollando wurden in der Gruppe B erster vor Jan und mir. Wir konnten uns dann beide ohne große Probleme ins Finale spielen, wo Jan und ich uns nach 3 knappen und höchst interessanten Partien letztendlich doch geschlagen geben mussten, da iHollando ein Freistoßtor erziehlte, welches ihn und seinen Teammate, UP Phenomeno, um je 300 € reicher machte. Jan und ich bekamen dennoch letztendlich 125€ pro Person, für den zweiten Platz.

2on2 Platzierungen

1. Phenolando (UP Phenomeno & iHollando)
2. dzs.TurtleBeach (SnEijDeR und tObIaS Vx)
3. mX Astank & Christopher Maduro Morais

Jan 'SnEijDeR' Zimmermann über das Turnier:
“Die UGE Lan in Belgien hat mir sehr gut gefallen, nicht nur wegen den guten Platzierungen die ich einfahren konnte. :) Die Lounge war modern eingerichtet und es waren viele Fifa Spieler anwesend. Leider hat mir die Organisation von der Lan nicht ganz so gut gefallen, besonders der verspätete Start hat alle etwas runter gezogen und alles unnötig in die länge gezogen. Sonst fand ich die UGE Lan einen vollen Erfolg, es hat Spaß gemacht alle Leute mal wieder zusehen. Ein ganz großer Dank geht an meinen Clan dzs.TurtleBeach und unsere Sponsoren, die uns das alles überhaupt ermöglich haben.”

Tobias 'tObIaS Vx' Verfoort über das Turnier:
“Obwohl der Tag für Jan und mich früh startete fuhren wir trotzdem motiviert Richtung Belgien um dort auf der UGE Lan zu zeigen was wir drauf haben. Auch wenn mir die Organisation der Lan nicht so ganz gefallen hat tat es meiner Laune keinen Abbruch. Als dann auch noch die guten Ergebnisse von Jan, Stefan und mir kamen war ich voll auf Zufrieden. Es hat Spaß gemacht alle wiederzusehen und mit Ihnen Deutschland und dzs.TurtleBeach zu repräsentieren. An der Stelle möchte ich noch einmal Jan Herzlich Gratulieren für eine Überragende Leistung. Außerdem danke Ich noch Fred der trotz des nicht ganz so reibungslosen Ablaufes alles daran gesetzt hat es noch halbwegs angenehm für die Spieler zu machen. Des Weiteren möchte ich mich auch bei unserem Clan dzs.TurtleBeach und unseren Sponsoren, TurtleBeach, Duracell, Brooklyn und game company für die tolle Unterstützung danken.”

more

Author: mech am 09.11.2011, 22:36 Uhr



CatfiSh über den ESWC

Subheadline: Nachbericht zum Wochenende in Paris
Artikel

Vor kurzem nahm Vereinsmitglied Manuel 'CatfiSh' Waibel am ESWC in Paris teil, wo er in FIFA11 mit Spielern aus aller Welt um ein Preisgeld von 17.000 US-Dollar kämpfte. Aus diesem Anlass hat Manuel einige seiner Momente in Frankreich festgehalten und möchte diese nun mit euch teilen. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Am Samstag Morgen begab ich mich auf den Weg zum ESWC nach Paris, der auf der diesjährigen Paris Games Week stattfand. Nach 6h Autofahrt und 35€ weniger in der Tasche (Maut) und mit dem Gedanken nicht viel trainiert zu haben kam ich in meinem Hotel an. Nach dem Check-In ging es dann für mich zum Turnierort. Nach einem 30 minütigen Fussweg durch Paris kam ich dann auch auf dem Expogelände an. Das verwunderliche war, dass es fast nirgends Schilder gab, die einen zur Messehalle 3 führten. Endlich am ESWC Schalter angekommen bekam ich dann auch meine Eintrittskarte und einen Players Guide. Nach kurzer Inspektion des Turnierbereichs wartete ich dann auf die anderen deutschen Verteter (Lukas, Sascha und Timo). Abends ging es dann über einen großen Umweg ins Hotel, damit auch Lukas endlich seinen Megakoffer ablegen konnte. Um unseren Hunger zu stillen wollten wir eigentlich erst in einen allerwelts Mc Donald’s, jedoch war uns dieser zu teuer (Hamburger 2€---ja ne is klar). Ein kleiner Supermarkt an einer Strassenecke ca. 15Minuten von unserem Hotel entfernt erlöste uns dann nach unseren Qualen.

Ausgeschlafen ging es dann morgens zur Gruppenphase und gegen 10 Uhr trudelten so langsam alle Spieler ein. Die Gruppenphase begann dann mit Lukas, der die Gruppe leider nur als Vierter abschliessen konnte, jedoch für sein erstes großes Fifa-Turnier einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Als nächstes war meine Gruppe dran, die ich schliesslich auf dem zweiten Platz beenden und mich somit für das Achtelfinale qualifizieren konnte. Die anderen beiden Deutschen, Sascha und Timo waren danach dran. Timo erreichte das Achtelfinale im Gegensatz zu Sascha, der die Gruppe leider als Fünfter abschloss. Jetzt stand das Achtelfinale an, in dem es um 500$ ging, somit kein leichtes Unterfangen für unsere Nerven. Timo musste in der ersten Gruppe der Top16 ran und verlor leider seine Begegnung gegen den Spieler aus Malaysia. Somit war es an mir die deutsche Flagge weiter hochzuhalten. Dies gelang mir auch sehr gut, denn ich konnte mich gegen den Polen owcaaa17 durchsetzen und mir somit die 500$ sichern.

Den ersten Tag beschlossen wir dann wieder mit dem Einkauf bei unserem Supermarkt des Vertrauens. Nach einer kurzen nacht ging es dann für mich im Viertelfinale gegen den Spanier Ralfitita, gegen den ich leider in 2 Spielen mit 4:2 und 3:1 verloren habe. Nichts desto Trotz konnte ich wieder einmal meine Stärke auf Offline Turnieren unter Beweis stellen und als bester Deutscher Spieler aus dem Turnier hervorgehen. Nach dem Austausch meiner Bankdaten mit dem Turnierorganisator und dem Erhalt von einem neuen Headset von Plantronics, einem ESWC Mousepad von QPAD und einem Counter Strike Global Offensive Beta Key ging es dann für mich zurück ins Hotel. Nachdem ich mich von Lukas verabschiedet hatte machte ich mich auf in den Heimweg.

Nach diesen 2 Tagen kann ich wohl guten Gewissens sagen, dass ich in nächster Zeit keine Cola mehr trinken werde. Dafür würde ich dem ESWC Sponsor Coca Cola Zero von Herzen danken. Es war….zu viel!!!
Desweiteren möchte ich mich bei meiner Familie, meiner Freundin und dzs.TurtleBeach für die Unterstützung bedanken.

more

Author: mech am 30.10.2011, 21:13 Uhr



Rückblick auf das CoD XP Event!

Subheadline: Wie es in L.A. ablief
Artikel

Anfang des Monats zog es unser Call od Duty Team ins sonnige Los Angeles, wo eines der größten eSport Events des Jahres stattgefunden hat. Auf der gamescom qualifiziert, flog dzs.TurtleBeach somit zusammen mit den Jungs von SK Gaming und eVo in die USA, wo die weltbesten Call of Duty Teams auf sie warteten. Unter anderem vertreten waren hier Teams aus Ligen wie der Major League Gaming, welche eine der renomiertesten eSport Institutionen weltweit darstellt. Zu diesem Anlass hat sich unser Spieler Kevin 'GiqoLoo' Winkler hingesetzt und ein paar Zeilen zum Geschehen verfasst. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Wir trafen uns alle um acht Uhr morgens am Frankfurter Flughafen, um gemeinsam einzuchecken. Als dies getan war, hatten wir noch zwei Stunden bis zum Flug. Knapp zehn Stunden später waren wir auch schon in den Staaten, wo wir als Erstes unsere Hotelzimmer begutachteten und schließlich essen gingen. Anschließend ging es auch schon an den Santa Monica Pier und an den Strand, dann gingen wir in die nahegelegenen Shopping-Mall´s, um unser Taschengeld auszugeben.

Am zweiten Tag ging es mit der Limousine zum "Walk of Fame", wo wir den Tag verbrachten, um am Abend zum Team-Briefing zu kommen, an dem wir und die anderen Teams des Turniers über den Verlauf des CoD XP´s Events informiert wurden. Ebenfalls wurde dort der Turnierbaum erstellt; und wie es das Schicksal nicht anders wollte, wurden wir als Erstes gezogen.



Die zwei aufeinanderfolgenden Tage mussten wir sehr früh aufstehen, da alle Teams auf Anwesenheit kontrolliert wurden, und dann ging es auch schon los! Leider dauerte die Fahrt sehr lange, da die Straßen L.A.´s total voll waren. Dort angekommen waren wir erstaunt, was sich Activision für Mühe gegeben hatte. Nach langer Wartezeit begann das Spektakel und wir wurden alle sehr freundlich begrüßt. Nervös und aufgeregt mussten wir dann auch schon gegen das MLG-Team "NOX" spielen. Aus Gesprächen mit den anderen Teams erfuhren wir, dass "NOX" ein ziemlich harter Brocken sei und sehr oft auf MLG Events spielte, wodurch wir uns aber keineswegs einschüchtern ließen! Leider gingen wir als Verlierer aus der Partie heraus, gaben aber auch dummerweise die Führung bei "Team-Deathmatch" und "Kill Confirmed" ab. Den Restlichen Tag verbrachten wir damit, dass wir die anderen Stände besuchten und die älteren CoD´s spielten. Am nächsten Tag schauten wir den restlichen Spielen zu, unter denen auch einige Top Matches gezeigt wurden, wie z.B. SK gegen IcoNs oder apeX gegen Infused.
Nach dem Finale, das OpTic verdient hatte, stand noch ein großes Spektakel an, das Kanye West Konzert. Nach langem Warten wurde die Bühne aufgebaut und nach knapp anderthalb Stunden Warten war es soweit. Somit ging ein sehr spannender und aufregender Tag zu Ende. Erschöpft kamen wir zurück im Hotel an.



Es war Sonntag und das hieß Abreise. Als wir im Hotel auscheckten, fuhren wir zum Flughafen, wo wir wieder einchecken und lange auf den Flug warten mussten.
So endete ein kurzer aber auch ein sehr schöner Trip nach Los Angeles für unsere CoD Jungs!

Abschließend gibt es noch einige Bilder zum Event auf Facebook zu bestaunen!

more

Author: mech am 14.09.2011, 22:12 Uhr



Teamvorstellung und Vorschau auf L.A.

Subheadline: Wie steht es um das neue Team?
Artikel

Vor knapp einer Woche fand mit der gamescom eines der größten Gaming Events weltweit statt. In diesem Zuge wurden außerdem zahlreiche eSport relevante Turniere ausgetragen, in dessen Teilnehmerfeldern natürlich auch die Spieler von dzs.TurtleBeach vertreten waren. Wie die meisten sicherlich mitbekommen haben, bot Activision die Chance, eines von drei Tickets nach Los Angeles zu gewinnen, wo es schließlich um eine Million US-Dollar geht. Verständlich, dass auch unser Call of Duty-Team diese Möglichkeit ergriff und am Turnier teilnahm.

Die Qualifikation ohne Probleme überstanden, ging es auch schon ans Eingemachte und die K.O.-Phase begann. Auch hier konnten sich die Schinken beweisen, und sicherten sich am Samstag schließlich ihr Ticket nach Los Angeles. Dort werden sie neben den beiden weiteren deutschen Teams SK-Gaming und Evo auf die besten Teams aus aller Welt treffen. Das gesamte Line-Up sieht wie folgt aus:

Daniel 'ShoX' Berger (Manager)
Kevin 'GiqoLoo' Winkler ( Team Captain)
Christian 'ChriZ' Zuber
Calvin 'RoyaL' Seidel
Jürgen 'PortmaN' Klotz
Paul 'NeeRo' Micknaß

In L.A. wird dzs.TurtleBeach von Jürgen 'PortmaN' Klotzenstein, Paul 'NeeRo' Micknaß, Kevin 'GiqoLoo' Winkler und Calvin 'RoyaL' Seidel vertreten. Neben einigen bereits bekannten Gesichtern, begrüßen wir mit PortmaN außerdem einen Neuzugang, welcher in der Szene nicht nur durch seine Einzelerfolge überzeugte.

Das Line-up präsentiert sich also stark und wir sind gespannt, was sich in den USA ergeben wird. Neben dem eigentlich Call of Duty Turnier mit einem Preisgeld von einer Million US-Dollar, wird es außerdem ein breites Rahmenprogramm geben. So erwartet die Teilnehmer unter anderem ein originalgetreues Nachbild der Map Scrapyard, wo alle Teams eingeladen sind, eine Runde Paintball zu spielen.

All diese Highlights versprechen ein atemberaubendes Event, über das wir euch natürlich auf dem Laufenden halten werden. Schlussendlich wünschen wir unseren Jungs, und natürlich auch den restlichen deutschen Teams viel Erfolg in Los Angeles! Abschließend gibt es noch ein paar Worte von Team Manager ShoX, sowie Team Captain GiqoLoo.

Daniel 'ShoX' Berger:
"Wie die meisten sicherlich wissen ist es ziemlich schwer in der CoD Community ein beständiges, starkes Team zu finden bzw. zusammenzustellen. Auch wir hatten damit in der Vergangenheit unsere Probleme, die wir denke ich jedoch mit diesem Team gelöst haben. Die Spieler untereinander haben zum Teil schon in früheren Teams zusammengespielt und man kennt sich untereinander gut. Die Konstelation ShoX - GiqoLoo - PortmaN - RoyaL gab es bereits bei getD sowie die Jungs auch bereits mit ShiiNe und ChriZ in anderen Teams zusammengespielt haben. Als wir uns dann auf der GC'11 zusammengefunden haben um unter der dzs Flagge bei den CoD Tournaments mitzuspielen, war uns allen klar, das wir egal wie alles ausgeht weiterhin als Team fungieren wollen. Als wir dann noch 2x den 1. Platz belegten und PortmaN offiziell zu uns wechselte war das Team nun vollständig und perfekt. Ich blicke sehr zuversichtlich in die Zukunft und freue mich auf kommende Events mit den Jungs und natürlich mit einer starken Lineup auf MW 3! Ich möchte mich auch nochmal beim Managment für das in den letzten Monaten mir gegenübergebrachte Vertrauen bedanken!"

Kevin 'GiqoLoo' Winkler:
"Nachdem wir beschlossen haben, zusammen unter der Flagge von dzs auf der GC'11 zu spielen und als Team zusammen zu arbeiten, war ich von Anfang an ziemlich zuversichtlich für die Zukunft, da wir alle schon in der Vergangenheit zusammen gespielt hatten und auch damals gut zusammen spielten, sodass wir einige Erfolge verbuchen konnten. Ich freue mich jetzt auf die CoD XP in Los Angeles , auf kommende Offline Events und natürlich auf MW 3 um als Team voll durchstarten zu können. Ebenfalls möchte ich mit bei den Leadern von dzs und den Sponsoren bedanken, ohne deren Engagement das alles nicht reibungslos funktioniert hätte."

more

Author: mech am 29.08.2011, 21:06 Uhr



gamescom 2011 - Mittendrin statt nur dabei

Subheadline: dzs lädt zum Messestand in Halle 8 ein
Artikel

Köln, der 17.08.2011 - Die Domstadt wird wieder Bühne zu einem inzwischen Mega Event gewordener Messe! Wieder werden Hunderttausende die Hallen der Kölner Messe stürmen und wieder wird die gamescom Ihren Anspruch zu einer Leitmesse der Spielewelt behaupten.  Spiele Highlights, Trailer Demos und neue Konsolen locken die Massen über 4 Tage in die Messehallen der Kölner Messe. Unter diesen werden auch Zubehör- und Gaming-Equiment Hersteller vor Ort sein. Und genau mit einem dieser, genauer gesagt mit Turtle Beach, kooperiert unser Verein und präsentiert den dzs.TurtleBeach Stand in Halle 08.1. 

Der Verein - der Stand            

Ganz frei nach dem Motto "mittendrin statt nur dabei" werden Mitglieder unseres Vereins nicht nur den dzs.TurtleBeach Stand betreuen und rundum die Headsets aus der High-Quality Schmiede Turtle Beach präsentieren, sondern auch gegen Besucher antreten. Mit dem Rahmenprogramm PLAY AGAINST THE PROS! dürfen alle eSportsbegeisterte gegen renommierte Spieler aus unseren Reihen antreten und können Hochwertiges Turtle Beach Equimente gewinnen!

Zocken wie die Pro's

Wer doch lieber einen Ruhigeren schieben möchte und einen Augenblick von dem Getummel abschalten möchte, dem Stehen insgesamt 4 Spielstationen mit Playstations und Xbox360 Konsolen bereit - Natürlich mit der möglichkeit Headsets von Turtle Beach zu testen und den einmaligen Klang direkt beim Zocken zu geniessen.

Daheim geblieben?

Kein Problem! Vereinsmitglieder werden rund um die Uhr über unsere Page, Twitter und Facebook Informationen direkt aus der Halle liefern. Zeitnah wird unsere Galerien mit Bildmaterial gefüttert und Berichte täglich veröffentlicht.

 

Wir berichten über mehrere Plattformen Live aus dem Geschehen, Versprochen!

 

von neuen Meistern und alten Schinken...

Die PSL Masters finden auf der gamescom wieder Ihr Finale. Wie im letzten Jahr sind Mitglieder unseres Vereins vertreten und werden um die Playstation Liga Krone antreten.  Mit 3 Spielern, dem amtierenden 3-Länder Meister Manuel CatfiSh Waibel, Tobias  tObIaS Vx Verfoort und Stefan sTuFeat Eckert werden im FIFA Bereich, Silvio Game fan wird in Gran Turismo antreten. Für paar Monate fehlte ein Mitglied in unseren Reihen, doch findet Dennis Ze_konsu Mertens seinen Weg zurück in unser Lager und wird wie letztes Jahr im EA Sports Event Beat the Pro gegen Besucher antreten. Zum ersten mal wird Manuel CatfiSh Waibel bei diesem Event die Besucher auf der grossen Bühne herausfordern dürfen.

 

Dennis Mertens blieb letztes Jahr auf der Beat the Pros Bühne unbesiegt. Wird er dieses Jahr bezwungen?

 

Die guten alten WCG

Die World Cyber Games haben zwar nicht mehr den Status auf Konsolenbereich wie noch vor paar Jahren, dafür sind die WCG für eSportsbegeisterte PC'ler immer noch hoch im Kurs. Zum ersten Mal bei den deutschen National Finals auf dem PC, wird dieses Jahr Christian 'Siggo' Knoth den Verein in FIFA11 vertreten die auf der gamescom ausgetragen werden.

Die besten der besten?

Zumindest sucht Computer BILD nach diesem Motto Deutschlands bester Gamer und hatte mit der ESL diverse Qualifikationsturniere ausgerufen. In FIFA (PC) tritt unser Stürmer Kevin Torcida Herisch antreten und für Halo REACH tritt unser Spieler Michael cRank Lorenz an um um diesen Titel an sich zu reissen.

Wir werden von allen Stationen berichten und Infos rund um den Stand Live übermitteln und Freuen uns bereits auf das Event. Der gesamte Verein, Turtle Beach und VIDIS würden sich freuen auch Dich auf der gamescom2011zwischen den 17.08 - 21.08.2011 in der Halle 08.1 begrüssen zu dürfen!

 

gamescom - Celebrate the games!      

                                                                                      

more

Author: SANGR3AL am 15.08.2011, 00:25 Uhr



Turtle Beach präsentiert die limitierte MW3 Kollektion

Subheadline: Geladene Sound Power für alle CoD Spieler
Artikel

Turtle Beach bringt Call of Duty®: Modern Warfare® 3 co-gebrandete Gaming-Headsets für Xbox 360, Playstation 3 und PC als Limited Edition heraus
VIDIS, exklusiver Distributor der Turtle Beach Headsets in vielen europäischen Ländern, bereitet sich auf den Release am 8. November 2011 vor.

 

Activision plant mit dem neusten Ableger der Call of Duty Reihe wieder alle Verkaufsrekorde zu brechen und die Spielewelt mit einem weiteren Megatitel zu bestücken. Der Hype rund um den Shooter Titel dürfte wohl niemanden entgehen und die eingefleischten CoD-Fans und Spieler verzichten ungern auf Gaming Headsets.

Grund genug das Turtle Beach in kooperation mit Activision speziell für das Spiel CoD Modern Warfare3 ein designtes Headset rausbringt. Aber damit nicht genug, es sind der üblichen Ansprüchen des Blockbasters angepasst. Alle vier Gaming Headsets sind an die Spielansprüche orientiert und speziell optimiert. Unser Partner, Die VIDIS GmbH, einer der führenden Hersteller von Videospielzubehör und Family Entertainment Produkten Europas, übernimmt dabei als Exklusiv-Partner von Turtle Beach den Vertrieb in vielen europäischen Ländern.

Das Flaggschiff der neuen Turtle Beach MW3 Kollektion ist das EAR FORCE DELTA. Das Supermodel aus dem Hause des Herstellers ist mit speziellen Voreinstellungen versehen, protzt mit programmierbaren und selbstverständlichem kabellosem Dulby 7.1 Surround Sound. Jahrelange Erfahrungen steckt in jeder Naht und Turtle Beach verspricht seinen Käufer unvergleichliche Klang und Sounderlebnisse. Auf diese exklusive Gaming Equiment Waffe dürfen sich allerdings nur Xbox360 und Playstation3 Zocker freuen. Mit 299,95 € passt das "Preis-Leistungsverhältnis" sogar noch gut in den Rahmen.

Das DELTA Modell kommt vollgeladen mit reiner Turtle Beach Qualität

 

Die Kollektion wird mit weiteren Highlights für unterschiedliche Bedürfnisse ergänzt. So können PC Spieler auf das EAR FORCE CHARLIE zurückgreifen das für Multi Speaker optimiert wurde. Das Kabelgebundene Headset erfüllt zudem alles um als LAN und Wettbewerbsequiment durchzugehen. Für 139,95 € sicherlich eine überlegenswerte Investition.

Auf den Namen EAR FORCE BRAVO hört das dritte Headset der Turtle Beach MW3 Reihe und bietet ähnlichen Maßgeschneiderten Sound wie der Grosse Bruder, das EAR FORCE DELTA. Ebenfalls programmierbar und schnurlos kann es an den Konsolen Xbox360 und Playstation3 angeschlossen werden sowie an den PC. BRAVO bietet den 5.1 Surround Sound und wurde von Turtle Beach mit 179,95 € angekündigt.

Turtle Beach in feinster MW3 Form: die EAR FORCE CHARLIE, BRAVO und FOXTROT

 

Wer jedoch nicht ganz soviel ausgeben möchte und trotzdem auf den einmaligen Turtle Beach genuss kommen möchte für den bietet die MW3 Reihe ein ebenfalls im Klangbereich für das Spiel optimiertes Gaming Headset. Plattformübergreifend kommt das EAR FORCE FOXTROT mit   119,95 € für das Low Budget gerade richtig und verzichtet ebenfalls nicht auf die altbewährte Turtle Beach Qualitäten.

„Call of Duty ist nach wie vor ein Garant für Action. Mittlerweile kann man Call of Duty aber auch als kulturelles Phänomen und als Messlatte betrachten“, gibt Michael Arzt, Vice President der Abteilung Marketing and Business Development bei Turtle Beach zu Protokoll und fährt fort:  Turtle Beach ist schon länger Marktführer und Innovator in der Gaming-Audio Sparte. Wir freuen uns sehr, eine Produktreihe von speziell für Modern Warfare 3 entwickelten Headsets vorzustellen, deren Funktionen weit über das hinausgehen, was Gamer von lizensierten Headsets erwarten.“

Die Turtle Beach MW3 Reihe dürfte somit alle Ansprüche erfüllen für das reine CoD Zocker Herz. Wer sich selbst überzeugen möchte oder nur generell über die Headsets von Turtle Beach informieren möchte, besucht uns am besten auf der diesjährigen gamescom in Köln vom 18. bis 21. August an unserem Stand B031 in Halle 8.1, wo man untere anderem Beratung rund über das High Gaming Equiment von dzs.TurtleBeach Mitgliedern erhalten kann.
Turtle Beach wird das vollständige Sortiment der Call of Duty: Modern Warfare® 3 Gaming-Headsets im Oktober 2011 an die Händler ausliefern.

more

Author: SANGR3AL am 30.07.2011, 14:35 Uhr



Test zum Turtle Beach Ear Force DX11

Subheadline: Was taugt der Alleskönner wirklich?
Artikel

Das Turtle Beach Ear Force DX11 ist bereits seit einigen Monaten auf dem Markt und zierst das Wohnzimmer zahlreicher Spieler. Doch was taugt das Headset wirklich, und was bekommt man für sein Geld? Diese und viele weitere Fragen werden wir für euch in unserem Testbericht beantworten.

Mit dem Erscheinen des Ear Force DX11, hat Turtle Beach zwei der bis dato erfolgreichsten Produkte kombiniert und bietet dem Spieler somit alles was er brauch. Die Rede ist hierbei vom Ear Force X11, sowie dem Ear Force DSS. Dank letzterem ergibt sich dem Nutzer ein Erlebnis in 7.1, wodurch sich ein einwandfreies Spielerlebnis ergibt. Dank diesen Eigenschaften ist es möglich Kontrahenten wie etwa bei Call of Duty, bereits aus weiterer Entfernung zu orten, was bei den meisten Headsets nicht der Fall ist.

Was das Ear Force DX11 ebenfalls auszeichnet, ist der enorme Tragekomfort. Dank der gelungenen Verarbeitung, kann man das Headset auch über mehrere Stunden lang ohne Schmerzen tragen. Durch die geschlossene Bauweise ist es außerdem möglich, komplett ins Match einzutauchen, ohne dass einen Außengeräusche stören.

Mit absoluter Sicherheit kann man sagen, dass das Turtle Beach Ear Force DX11 ein absoluter Allrounder ist. Zum fairen Preis bekommt man ein atemberaubendes  7.1 Surround Headset, welches in jedem Match optimale Bedingungen bietet. Somit war es ein sinnvoller Schritt seitens Turtle Beach, die beiden Produkte zu einem Kraftpaket zu verbinden, und dieses gute Preis-/Leistungsverhältnis auf den Markt zu bringen.

Auch unsere Halo Spieler haben sich mittlerweile ein ausführliches Bild von dem Headset gemacht und fällten folgendes Urteil:

Marco 'TuLaShock' Guzy:
"Nach ein paar Tagen testen hat das TurtleBeach DX 11 einen guten Eindruck hinterlassen. Gleich nach dem Auspacken machte sich das lange Kabel bemerkbar, es kam mir sehr lang vor, zum Glück gab es ein Band, dass das Kabel zusammenhielt. Die Verabeitung des X11 war gut, große und gemütliche Ohrmuscheln, ein sehr flexibeles und gutes Mic, was ich vorher in keinem anderen Headset gefühlt hab. Aus jeder Position konnte man mich hören, egal ob es 180° nach links oder 90° nach oben verbogen war. Nach dem ersten anschließen kam auch der erste Schock, ich höre meine Stimme selbst im Headset, eigentlich ein No-Go. Mir kamen Gedanken auf, wie z.B Höre ich überhaupt noch Callouts von meinen Teammates wenn mir meine Stimme ins Ohr schallt? Schon nach 1 Stunde hatte man sich dran gewöhnt und es war wie vorher.

Nun zum wichtigsten Punkt des Headset die Soundqualität. Mit dem DSS hat man die Möglichkeit virtuellen 5.1 Dolbysorrund zu bekommen und den Gegner/Granaten/Umgebung aus 5 verschiedenen Positionen zu orten. In Spielen wie z.B Call of Duty wird das sicherlich ein Vorteil bringen, aber aus meiner Erfahrung mit Steroheadsets reicht für Halo ein klarer Sterosound um das beste aus seinem Spiel herrauszuholen. Diese Bedingung erfüllte das DX11 auch, der Sound war klar, nicht zu tief, dafür gute höhen um die Schüsse der Gegner besser zu Orten.Iin Situationen mit viel Lärm musste man schon genau Hinhören, ob einer von der Seite durch den Lift hochspringt oder von hinten jemanden angesprintet kommt.

Kurz gesagt, das TurtleBeach DX11 ist ein gutes Headset, was in Puncto Verarbeitung und Microfon ganz oben mitspielt, wie z.B Sennheiser oder Astro, jedoch in Soundqulität kleine Punktabzüge bekommt.
"

Michael 'cRank' Lorenz:
"Am Anfang war ich sehr disorientiert, da ich vorher mit dem EF X1 nur Stereo Sound gewöhnt war. Doch nach 1-2 Tagen fiel mir es bedeutend leichter die Töne ihrer Richtung zuzordnen. Mittlerweile will ich nichts anderes mehr hören außer diesen klaren DD-Sound, den das DX 11 vermittelt.

Der Komfort des Headsets ist 1a, kein Drücken oder Quetschen - Ohrmuscheln liegen perfekt.
Ganz besonders ist mir die extreme Tonaufnahme des Mikros aufgefallen, auch wenn ich das Mikro bis hinter den Kopf gebogen hatte konnte es bei normaler Sprechstimme alles aufnehmen und in einem noch verständlichen Sound vermitteln. Schlussendlich gefiel mir auch die Kabellänge sehr, welche genügend Spielraum ließ.
"

Fazit:
Alles in allem bietet das Turtle Beach Ear Force DX11 wohl das so ziemlich beste Preis-/Leistungsverhältnis. Zu einem super Preis bekommt man ein 7.1 fähiges Headset, welches weiter einen gelungenen Tragekomfort und eine saubere Verarbeitung liefert. Wir können das DX11 somit jeden ans Herz legen, welcher auf der Suche nach einem preiswerten Headset ist, das einem dennoch alles bieten kann. Dass man auch auf Lan Events 100% geben kann, gewährleistet das Headset durch die geschlossene Bauweise, welche sämtliche Außengeräusche abweist.

more

Author: mech am 26.07.2011, 18:44 Uhr