Artikel

CatfiSh über den ESWC

Subheadline: Nachbericht zum Wochenende in Paris
Artikel

Vor kurzem nahm Vereinsmitglied Manuel 'CatfiSh' Waibel am ESWC in Paris teil, wo er in FIFA11 mit Spielern aus aller Welt um ein Preisgeld von 17.000 US-Dollar kämpfte. Aus diesem Anlass hat Manuel einige seiner Momente in Frankreich festgehalten und möchte diese nun mit euch teilen. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Am Samstag Morgen begab ich mich auf den Weg zum ESWC nach Paris, der auf der diesjährigen Paris Games Week stattfand. Nach 6h Autofahrt und 35€ weniger in der Tasche (Maut) und mit dem Gedanken nicht viel trainiert zu haben kam ich in meinem Hotel an. Nach dem Check-In ging es dann für mich zum Turnierort. Nach einem 30 minütigen Fussweg durch Paris kam ich dann auch auf dem Expogelände an. Das verwunderliche war, dass es fast nirgends Schilder gab, die einen zur Messehalle 3 führten. Endlich am ESWC Schalter angekommen bekam ich dann auch meine Eintrittskarte und einen Players Guide. Nach kurzer Inspektion des Turnierbereichs wartete ich dann auf die anderen deutschen Verteter (Lukas, Sascha und Timo). Abends ging es dann über einen großen Umweg ins Hotel, damit auch Lukas endlich seinen Megakoffer ablegen konnte. Um unseren Hunger zu stillen wollten wir eigentlich erst in einen allerwelts Mc Donald’s, jedoch war uns dieser zu teuer (Hamburger 2€---ja ne is klar). Ein kleiner Supermarkt an einer Strassenecke ca. 15Minuten von unserem Hotel entfernt erlöste uns dann nach unseren Qualen.

Ausgeschlafen ging es dann morgens zur Gruppenphase und gegen 10 Uhr trudelten so langsam alle Spieler ein. Die Gruppenphase begann dann mit Lukas, der die Gruppe leider nur als Vierter abschliessen konnte, jedoch für sein erstes großes Fifa-Turnier einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Als nächstes war meine Gruppe dran, die ich schliesslich auf dem zweiten Platz beenden und mich somit für das Achtelfinale qualifizieren konnte. Die anderen beiden Deutschen, Sascha und Timo waren danach dran. Timo erreichte das Achtelfinale im Gegensatz zu Sascha, der die Gruppe leider als Fünfter abschloss. Jetzt stand das Achtelfinale an, in dem es um 500$ ging, somit kein leichtes Unterfangen für unsere Nerven. Timo musste in der ersten Gruppe der Top16 ran und verlor leider seine Begegnung gegen den Spieler aus Malaysia. Somit war es an mir die deutsche Flagge weiter hochzuhalten. Dies gelang mir auch sehr gut, denn ich konnte mich gegen den Polen owcaaa17 durchsetzen und mir somit die 500$ sichern.

Den ersten Tag beschlossen wir dann wieder mit dem Einkauf bei unserem Supermarkt des Vertrauens. Nach einer kurzen nacht ging es dann für mich im Viertelfinale gegen den Spanier Ralfitita, gegen den ich leider in 2 Spielen mit 4:2 und 3:1 verloren habe. Nichts desto Trotz konnte ich wieder einmal meine Stärke auf Offline Turnieren unter Beweis stellen und als bester Deutscher Spieler aus dem Turnier hervorgehen. Nach dem Austausch meiner Bankdaten mit dem Turnierorganisator und dem Erhalt von einem neuen Headset von Plantronics, einem ESWC Mousepad von QPAD und einem Counter Strike Global Offensive Beta Key ging es dann für mich zurück ins Hotel. Nachdem ich mich von Lukas verabschiedet hatte machte ich mich auf in den Heimweg.

Nach diesen 2 Tagen kann ich wohl guten Gewissens sagen, dass ich in nächster Zeit keine Cola mehr trinken werde. Dafür würde ich dem ESWC Sponsor Coca Cola Zero von Herzen danken. Es war….zu viel!!!
Desweiteren möchte ich mich bei meiner Familie, meiner Freundin und dzs.TurtleBeach für die Unterstützung bedanken.


Author: mech am 30.10.2011, 21:13 Uhr

Seiten: 1
Gruppenphase Turnierbaum Galerie
Sortierung: Sortiere aufsteigend   
#2 von Borgsi 03.05.2012 - 16:17
Avatar   nicht verfügbar offline zitieren

Glückwunsch !

#1 von Dreast 31.10.2011 - 19:03
Avatar   Germany Homepage offline zitieren

haha cooler beitrag. aber 6h. autofahrt sind schon hart amused
und nochmal herzlichen glückwunsch das so weit gekommen bist, mega stark!

Du musst Eingeloggt sein um Kommentare zu schreiben! oder noch gar nicht Registriert?