Artikel

Der Name ist Programm: Pr0GamEr im Interview

Subheadline: Ein "Progamer" über Pro gaming und dzs
Artikel

Sein Gamertag hält, was er verspricht: David 'Pr0GamEr' Pröhl, ist einer, wenn nicht der bekannteste Halo Spieler Deutschlands. Mit den deutschen zocker schinken eV. feierte er halsbrecherische Erfolge. Sein größter Erfolg: die Aufnahmeprüfung von dzs bestanden zu haben, wie er selber sagt. David 'Pr0GamEr' Pröhl trug durch seine Erfolge natürlich einen riesigen Teil dazu bei, das dzs.TurtleBeach jetzt da ist, wo sie sind. Alleine das ist schon Grund genug um auch ihn ansässig des zehnjährigen Jubiläums von den deutschen zocker schinken eV. zum Interview einzuladen. Was er zu Clanszene von früher im Vergleich zu heute sagt, wie er es mittlerweile wahrnimmt, findet es heraus.

Kein anderer Spieler feierte mehr Erfolge und Siege in Halo² und Halo³ als er. Seine Erfolge prägen nun gravierend die Vereinshistory.

 

 

-dzs wird nun 10 Jahre alt und ist unumstritten der älteste noch bestehende Konsolenclan im deutschsprachigem Raum. Ist das für dich ein Grund zur Freude oder zum feiern?

So alt sind wir Schinken schon?? Verrückte Sache auf jeden Fall, dass sich ein Clan so lange hält.
Ein Grund zur Freude und zum Feiern ist es mit Sicherheit. Aber das der Clan so lange besteht
hat man ja auch den Leuten zu verdanken, die immer wieder sehr viel Arbeit in den Verein reinstecken und viel ihrer Freizeit für das Projekt investieren.
Natürlich ist es auch der harte Kern, der sich durch starken Zusammenhalt und dem stetigen Willen den Clan weiter zu verbessern. Ihr macht alle einen tollen Job!

-dzs ist sicherlich auch der mit Abstand erfolgreichste Konsolenclan der vergangenen Jahre. Du selber hast ebenfalls dazu beigetragen, wenn nicht sogar in Halo2 für den eigentlichen Durchbruch gesorgt. Wie war es eigentlich für dich, ein Schinken zu sein und mit einem Clan solche Erfolge zu feiern?

dzs war ja nicht mein erster Clan, vorher hatte ich ja selber einen Clan, aber verdammt ich komme nicht mal mehr auf den Namen.
Von dzs hörte ich dann erstmals in Counterstrike, aber irgendwann wurde Deli in Halo 2 auf mich aufmerksam. Wir zockten gelegentlich und irgendwann wurde ich dann gefragt, ob ich nicht einen Aufnahmetest machen wollte.
In diesen musste ich glaube ich ein 1on1 gegen Membran zocken. Soweit ich mich erinnern kann, habe ich irgendwie 15:1 gewonnen und Deli war ziemlich am feiern der kleine Noob .
Mario war am Anfang gar nicht von mir begeistert, er dachte ich wäre so ein kleines Kind, das eingebildet ist und den der Clan nicht wirklich interessiert, war aber jetzt gesehen bestimmt nicht die schlechteste Entscheidung von dzs mich aufzunehmen denke ich.

Die Stimmung bei dzs ist ja immer sehr familiär gewesen und man sah sich regelmäßig auf Lan Events und war ja auch schließlich täglich zusammen am Zocken. Natürlich hatten die Leute auch mal andere Ansichten, aber das war nie wirklich gravierend gewesen.
Ob Halo 2 jetzt wirklich der Durchbruch für dzs war weiß ich nicht, aber es hat uns auf jeden Fall nach vorne gebracht. Wir haben alles was es in Deutschland gab gewonnen, standen in diversen Zeitschriften und waren auf etlichen Webseiten zu sehen.
Mario war jedenfalls zufrieden mit der Leistung, die wir gebracht haben, glaube ich.
Eins kann ich euch noch sagen: Es hat jedenfalls eine Menge Spaß gemacht, mit dem Clan Erfolge zu feiern!

-Zu deiner Zeit warst du einer der Weltweiten bekannten deutschen Konsolenspieler. Aber auch heute ist dein Name ein Begriff nicht nur in der Halo Szene. Denkst du oft zurück bzw. spielt das alles heute für dich irgendeine Rolle?

Kennt mich heute echt noch jemand? Falls jemand will es gibt noch gratis Autogramme von mir.
Es gibt mit Sicherheit noch Momente, wo man an Früher denkt und wie die Situation damals so war.
Solche Momente wie die, wo ich das erste Mal auf der GC in Leipzig war, werden immer in meiner Erinnerung bleiben. Die erste GC war gut 1 Jahr nachdem ich deutscher Meister in Halo 2 geworden war.
Dort kannten mich anscheint doch ein paar Leute und dann kamen sogar Leute zu mir die ein Autogramm von mir haben wollten. In dem Moment war ich natürlich leicht überrascht, da ich noch nie zuvor ein Autogramm gegeben hatte. Den Typen habe ich erst mal gefragt, was er auf seinen Rucksack stehen haben möchte. Ob er meinen richtigen Namen oder meinen Nickname haben möchte und er meinte, dass er gerne beides haben würde.
Ein anderer wollte unbedingt ein Autogramm auf seinem Nintendo DS und ich dachte mir nur: Wer will denn auf seinen Nintendo DS, meinen Namen stehen haben?
War auf jedenfalls ein komisches Gefühl.
Die Zocker Zeit hat aber wirklich Laune gemacht, und wenn ich jetzt noch etwas mehr Freizeit hätte, würde ich vielleicht noch aktiv spielen. Die Zeit wird mit dem Alter natürlich immer weniger und so kann man auch nicht mehr auf dem Niveau zocken wie früher.
Deswegen spielt das Ganze nicht mehr so eine wichtige Rolle für mich, aber ich muss zugeben, dass es damals schon eine coole Zeit war.
 

Sein persönlicher grösster Erfolg: Die aufnahme bei den deutschen zocker schinken!


-Was war damals deine Motivation für solche Leistungen? Was würdest du heute jungen Spieler raten?

Puh ja das ist eine gute Frage. Ich denke es hat mir einfach Spaß gemacht Halo 2 zu spielen und demnach habe ich das so gut wie möglich gemacht. Als es wichtig war, haben wir halt gewonnen, weil wir etwas mehr trainiert hatten, besseres Teamwork hatten und vielleicht auch die besseren Talente waren jungen Leuten etwas zu raten ist natürlich immer schwierig. Wenn euch das Zocken Spaß macht und ihr erfolgreich sein wollt sucht euch coole Leute, mit denen ihr gut klarkommt und trainiert mit diesen, fragt sie wie ihr euch verbessern könnt und nimmt an jedem Turnier teil.
Wichtiger als das Zocken ist aber, dass ihr schön in der Schule aufpasst und dort einen guten Abschluss bekommt. Nur vom Zocken lässt es sich nicht leben!

-Verfolgst du heute noch das Geschehen rund um den Konsolen eSports?

Ehrlich gesagt nein. Ich denke die Szene hat sich ziemlich verändert und das vielleicht nicht gerade zum Positiven hin. Aber ehrlich gesagt bin ich auch zu inaktiv, um mir da eine genaue Meinung zu bilden und erlauben zu dürfen.
Kurz gesagt: Es interessiert mich nicht mehr so wie früher.


Author: SANGR3AL am 10.03.2013, 19:19 Uhr

Seiten:


Sortierung: Sortiere aufsteigend   
#1 von ElemenT 12.03.2013 - 18:47
Avatar   Germany Homepage offline zitieren

Der Clan hieß USF = United Special Force! wink
Mit MjM2k3 und was weiß ich noch alles! War damals auch Teil davon! Gott da kommen Erinnerungen hoch!
Gutes Interview!

Du musst Eingeloggt sein um Kommentare zu schreiben! oder noch gar nicht Registriert?